Kistam

Kirchensteuerabzug auf Kapitalerträge


Bevor Sie nun in das Thema einsteigen…

…nehmen Sie sich bitte kurz die Zeit
für ein paar einleitende Worte.

in eigener Sache...

2014 neues Verfahren zum Kirchensteuerabzug

Unternehmen, die kapitalertragsteuerpflichtige Zahlungen an ihre Gesellschafter tätigen, müssen künftig Kirchensteuer einbehalten und ans Finanzamt abführen. Dazu müssen sie jährlich zwischen dem 01. September und 31. Oktober beim Bundeszentralamt für Steuern die Kirchensteuerabzugsmerkmale ihrer Gesellschafter abfragen.

Wir haben unten einige für Sie vielleicht interessante häufig gestellte Fragen und Antworten (faqs) aufgelistet, die Ihnen die wichtigsten Themen näherbringen sollen.

Die Antworten zum Thema haben wir entweder den Seiten des Bundeszentralamtes für Steuern oder anderen Regierungsseiten entnommen.



Weitere interessante oder wichtige Links zum Thema:

Antworten auf weitere Fragen zum Thema erhalten Sie direkt beim Bundeszentralamt für Steuern

Den Antrag auf Registrierung zur elektronischen Übermittlung von Daten im Verfahren Kirchensteuerabzug nach § 51a EStG über das BZStOnline-Portal finden Sie hier.

GmbH-Gesellschafter können den Sperrvermerk setzen. Das Formular finden Sie hier. Wir raten allerdings davon ab, einen Sperrvermerk zu setzen, da in diesem Fall zusätzliche Steuererklärungspflichten auf der privaten Einkommensteuererklärungsseite für den Gesellschafter entstehen können.

Um Ihre Gesellschafter informieren zu können, haben wir Ihnen hier ein Anschreiben zur Information Ihrer Gesellschafer vorbereitet. Falls Sie dieses direkt in Ihrer Textverarbeitung anpassen möchten, haben wir Ihnen hier eine .doc Datei vorbereitet.


Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns!