erreichbarkeit

Corona-Infos und Links

Erreichbarkeit unserer Kanzlei

Erreichbarkeit: unsere Kanzlei bleibt auf jeden Fall erreichbar! Wir haben in den letzten Monaten intensiv in neue Technik investiert. Unabhängig von der nun vorliegenden Situation haben wir sämtliche technischen Vorkehrungen getroffen, damit unser gesamtes Team in Homeoffice-Arbeitsplätzen alle notwendigen Tätigkeiten erledigen kann. Dies geschieht vollständig unter Einhaltung der Bestimmungen der DSGVO. Alle Mitarbeiter werden deshalb - wie gewohnt - zu den normalen Arbeitszeiten per E-Mail, Telefon, sowie teilweise per Video-Konferenz-Lösung für Sie erreichbar bleiben.

 

Digitale Zusammenarbeit mit unseren Mandanten

Voraussetzung für eine vollständige Bearbeitung ist, dass uns die Belege und Unterlagen digital vorliegen. Ein Großteil unserer Mandanten ist darauf seit einigen Jahren vorbereitet. In diesen Fällen ändert sich insofern durch die aktuelle Situation nichts. Für die Mandanten, die noch nicht vollständig digital mit uns zusammen arbeiten, können wir kurzfristig die Voraussetzungen schaffen, damit Sie – wenn Sie das wünschen – mindestens für die Themen der Zusammenarbeit mit uns arbeitsfähig bleiben, ohne das Haus verlassen zu müssen. Die daneben bestehenden Vorteile für Ihr Unternehmen hatten wir Ihnen erläutert, tun dies aber gerne noch einmal. Sprechen Sie uns hierauf einfach an.

 

Präventionsmaßnahmen

Insgesamt folgen wir den Ratschlägen des Robert-Koch-Instituts sowie der Bundesregierung und haben mit sofortiger Wirkung entsprechende Präventionsmaßnahmen getroffen. Diese sehen u. a. vor, dass wir ab sofort (Montag, den 16.03.2020) sämtliche mit Ihnen vereinbarten Termine remote (via Mandantenfernbetreuung/Zoom-Video-Konferenz) wahrnehmen werden. Nur noch aus dringenden Gründen erforderliche persönliche Termine finden weiterhin statt. Im Einzelfall kommen wir bzgl. des genauen Ablaufs noch auf Sie zu.

 

Home-Office

Wir haben unseren Mitarbeitern allesamt angeboten bzw. nahegelegt, zunächst bis Montag, den 20.04.2020 vom Home-Office aus zu arbeiten.
Bitte seien Sie versichert, dass wir natürlich den laufenden Betrieb aufrecht erhalten und unseren Verpflichtungen wie gewohnt nachkommen werden.
Wir tun dies für Ihre Gesundheit, die unserer Mandanten, Mitarbeiter und deren Familien und sind sicher, dass Sie dafür Verständnis haben.

 

Regelmäßige Videokonferenzen

Videokonferenz Team Helmig+Weber Steuerberater

Wir sind als Kanzleiteam auf die Situation insoweit eingestellt, dass sich unser gesamtes Team aus den verschiedensten Ecken der Region mehrfach am Tag zur Videokonferenz trifft, um die aktuellen Verlautbarungen auszutauschen und die Auswirkungen auf die einzelnen Mandantenbetriebe zu besprechen. Dabei klären wir, inwieweit wir mit welchen Informationen und Hilfestellungen jeweils individuell behilflich sein können. 

 


Papierquarantäne

Wir haben uns den Empfehlungen des Bundesinstituts für Risikobewertung angepasst und für die (doch noch) persönlich in der Kanzlei eintreffenden Papierbelege eine Papierquarantäne eingerichtet. Hiermit soll eine Übertragung über Karton und Papier ausgeschlossen werden. Nach frühestens 24 Stunden werden die Papierbelege dann durch unsere Notbesetzung des Büros digitalisiert, um anschließend von den Mitarbeitern im Homeoffice bearbeitet werden zu können.  


Kanzleisport

Papierquarantäne bei Helmig+Weber Steuerberater

Nachdem wir seit einigen Wochen nun keinen Kanzleisport mehr betreiben können, haben wir uns dazu entschlossen, unsere wöchentliche Thai-Chi-Runde virtuell zu gestalten. So hat sich die Kanzlei-Not-Besatzung vor Ort auf der Kanzlei-Terrasse per Video-Konferenz mit den Mitarbeitern in den Terrassen der Homeoffices zusammengeschaltet um dann gemeinsam Thai-Chi zu erleben. 

Fazit: Persönlich mit Abstand, virtuell rücken wir zusammen. Wir können fast alles digital ;-)